leben.

wohnen.

freizeit.

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant Betreute Wohnen ist eine Leistung zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Psychisch kranke Menschen sollen mit Unterstützung genauso in unserer Gesellschaft leben können, wie es gesunde Menschen tun. Das nennt sich Einglieder­ungs­hilfe. Klingt sperrig, ist aber ganz einfach: Wir von tagwerk unterstützen Sie dabei. Das Ziel ist, Ihre Selbständigkeit und Eigen­verantwortung zu stärken sowie soziale Kontakte und das Gemeinschafts­gefühl zu pflegen. Für ein selbstbestimmtes Leben. Dabei schauen wir vor allem auf Ihre Stärken und entwickeln gemeinsam einen Plan, wie Sie mit unserer Hilfe Ihre Ziele erreichen.

aktuell

Wir haben aktuell freie Kapazitäten in den Städten Hilden, Haan, Erkrath, Langenfeld, Monheim und Leverkusen.

aktuell bei tagwerk

Schreiben Sie uns bei Interesse gerne eine Email an erstberatung@tagwerk-bewo.de, rufen Sie uns an unter 02173-9127703 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Email

Deine Auszeit

Neues Gruppenangebot. Ab dem 10.11.2023 bieten wir euch regelmäßig ein neues Gruppenangebot an.

mehr dazu

hier

Das tagwerk team

Sandra Püllenberg ist Inhaberin und Geschäftsführerin der tagwerk betreutes wohnen. GmbH. Dabei ist sie verantwortlich für die beiden Standorte Monheim und Leverkusen.

Sandra Püllenberg

Geschäftsführerin
Paola Ligotti ist im Nordkreis Mettmann eingesetzt. Ihr Arbeitsschwerpunkt sind traumatisierte Menschen und Familien. Mit Italienisch als zweiter Muttersprache kann Frau Ligotti in italienischer Sprache beraten und betreuen.

Paola Ligotti

Bezugsbetreuerin

paola.ligotti@tagwerk-bewo.de
0152 – 54 56 43 15

Denise Schneider arbeitet im Nordkreis Mettmann. Sie ist neben ihrer Erfahrung im Umgang mit psychischen Erkrankungen unsere Expertin für Suchterkrankungen.

Denise Schneider

Bezugsbetreuerin


0152 – 05 49 10 73
Marita Ollig arbeitet als Bezugsbetreuerin mit Schwerpunkt im Südkreis Mettmann. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die Arbeit mit akut hoch belasteten Frauen und Familiensystemen.

Marita Ollig

Bezugsbetreuerin

marita.ollig@tagwerk-bewo.de
0176 – 31 35 22 51

Simon Adams ist als Bezugsbetreuer in Monheim aktiv. Ein Arbeitsschwerpunkt sind junge psychisch kranke Menschen. Herr Adams kümmert sich darüber hinaus intern um den Datenschutz.

Simon Adams

Bezugsbetreuer

simon.adams@tagwerk-bewo.de
0162 – 34 57 801

Fatima Hamidi betreut im Nordkreis Mettmann Menschen mit unterschiedlichen psychiatrischen Erkrankungen. Frau Hamidi ist sogenanntes tagwerk-Eigengewächs, da sie ihre Ausbildung als Sozialarbeiterin bei tagwerk begann.

Fatima Hamidi

Bezugsbetreuerin

fatima.hamidi@tagwerk-bewo.de
0172 – 58 32 886

Frau Nikolovski betreut im Kreis Mettmann Menschen allen Alters mit psychischen Erkrankungen.

Blagorodna Nikolovski

Bezugsbetreuerin

Frau Fransen deckt einen großen Teil von Leverkusen in der Betreuung psychisch kranker Menschen ab.

Janina Fransen

Bezugsbetreuerin

Isabella Vater betreut in aktuell in Leverkusen. Sie ist mit einer großen Bandbreite psychischer Erkrankungen in der ambulanten Betreuung vertraut.

Isabella Vater

Bezugsbetreuerin

Melanie Ksoll ist im Nordkreis Mettmann und in Monheim als Bezugsbetreuerin für psychisch kranke Menschen aller Altersstufen im Einsatz.

Melanie Ksoll

Bezugsbetreuerin

Trude ist ausgebildeter Therapiehund. Neben vereinzelten Einsätzen im Ambulant Betreuten Wohnen wuschelt Pudel-Mischling Trude für gewöhnlich durch die Büros und verbreitet gute Laune, wo sie gerade ist.

Trude

Therapiehund

Das tagwerk
Team

Wir sind multiprofessionell ausgerichtet. Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Professionen bilden derzeit den Kern unseres Teams, unterstützt durch unsere tierische Begleiterin Trude.
Bei der Personalwahl legen wir großen Wert auf Qualifizierungen und Berufserfahrung. Alle Kolleg*innen haben bereits zuvor in unterschiedlichen Bereichen des Sozialwesens, sowie des Bildungs- und Gesundheitswesens gearbeitet.
Ihre Wege in die soziale Arbeit waren unterschiedlich, was uns immer wieder neue Perspektiven eröffnet und die Möglichkeit schafft, allen Kund*innen mit einem breiten Erfahrungshorizont zu begegnen. Das Team wird regelmäßig intensiv fortgebildet.
So können wir auch in sehr schwierigen Fallkonstellationen oder auf bestimmten Themengebieten unsere Professionalität und Qualität unter Beweis stellen.

Wir folgen den Grundsätzen der gewaltfreien und wertschätzenden Kommunikation. Diese erlernen alle Teammitglieder von Grund auf und vertiefen ihre Kenntnisse regelmäßig.

Erste Schritte

Am Anfang steht immer ein Kennenlernen. Das nennt sich bei uns Erstberatung und ist natürlich kostenlos. Einen Termin können Sie direkt mit Frau Püllenberg vereinbaren oder uns ganz einfach eine E-Mail mit ein paar Stichworten zu Ihnen und Ihren Kontaktdaten schreiben: erstberatung@tagwerk-bewo.de   Die Erstberatung findet zeitnah nach Ihrer Kontaktaufnahme in der Regel telefonisch oder per Videoberatung statt und dauert ca. 30 Minuten. Danach haben Sie einen guten Überblick und können in Ruhe entscheiden, ob Sie einen Antrag bei uns stellen möchten. Natürlich können Sie uns auch in einem unserer Büros für eine Erstberatung besuchen.  Für das ambulant betreute Wohnen lässt sich ein Antrag auf Kostenübernahme stellen. Zuständig ist der Landschaftsverband Rheinland (LVR), wenn bei Ihnen eine seelische Behinderung vorliegt und ein Anspruch auf Sozialhilfe besteht. Beides wird im Antrag geprüft.  Wir beraten und unterstützen bei der Antragstellung. Falls Sie wünschen, füllen wir gemeinsam mit Ihnen alle notwendigen Formulare aus und bereiten die Unterlagen vor. Außerdem geben wir Ihnen eine Übersicht, welche Unterlagen Sie für den Antrag noch besorgen müssen und erklären Ihnen, wofür die einzelnen Unterlagen benötigt werden. 

01

Erstberatung

In einem ersten unverbindlichen Gespräch finden wir gemeinsam heraus, ob Sie die Voraussetzungen für die Leistungen des Ambulant Betreuten Wohnens erfüllen. Wir erklären Ihnen, was Ambulant Betreutes Wohnen in der Praxis bei tagwerk bedeutet und wie wir Ihnen konkret helfen können. Wir zeigen Ihnen die notwendigen weiteren Schritte, wenn Sie sich für einen Antrag entscheiden möchten.

02

Antragstellung

Wir unterstützen Sie bei der Bürokratie, die die Beantragung von Leistungen mit sich bringt. Wir füllen die Antragsvordrucke gemeinsam aus und geben Ihnen eine Checkliste mit, damit Sie genau wissen, welche Unterlagen Sie noch besorgen müssen. Wir prüfen den Antrag gemeinsam mit Ihnen auf Vollständigkeit und Richtigkeit und übersenden diesen auf Wunsch direkt an den Kostenträger. Ihre Unterlagen werden von uns digitalisiert, das heißt Sie behalten jederzeit Ihre Originale.

03

Betreuungsplanung

Wir erstellen mit Ihnen einen individuellen Plan, aus dem Ihr Unterstützungsbedarf hervor geht. Das nennt sich Bedarfsermittlung und ist Teil des Antrags. Dann wissen Sie und wir, in welchen Lebensbereichen Sie Hilfe benötigen und in welchem Umfang. Dabei schauen wir auch, wer aus unserem Team für Ihre Betreuung am besten passt und wann genau es losgehen kann. Wenn wir damit fertig sind, schließen wir einen Betreuungsvertrag, in dem unsere gegenseitigen Rechte und Pflichten stehen.
tagwerk